Rhein-Meeting 2019

Rhein-Meeting 2019

Unter dem Titel Ein denkendes Herz wird vom 22. bis 24. März 2019 im Kölner Maternushaus das sechste Rhein-Meeting stattfinden. Das Rhein-Meeting stellt einen Versuch dar, mit Menschen unterschiedlicher Provenienz in Dialog zu treten über grundlegende Fragen unseres Zusammenlebens. In Vorträgen, Podiumsdiskussion, Ausstellungen und persönlicher Begegnung kommen internationale Referenten und Besucher für ein Wochenende zusammen.

Das ganze Wochenende steht dabei unter einem inhaltlichen Schwerpunkt, der durch unterschiedliche thematische Zugänge vertieft wird. Im Jahr 2014 haben wir unter dem Titel: „Europa – Identität oder Strategie?“ begonnen; davon ausgehend folgte im Jahr 2015 „Das Wagnis der Erziehung“. In den beiden darauffolgenden Jahren ging es um die Themen Freiheit und Menschsein („frei! wozu?“ (2016); „Ein Mensch zu sein, das interessiert mich“ A. Camus (2017)). Im vergangenen Jahr rückte unter dem Titel „Woher wissen wir denn, dass zwei und zwei vier ist?“ (G. Orwell) die Frage nach der Möglichkeit von Gewissheit in den Fokus, die wir im kommenden Jahr vertiefen werden, indem wir über die Grundlagen der persönlichen Urteilsfähigkeit nachdenken.

Weitere Informationen zu Thema, Referenten und Programm der vergangenen Editionen finden Sie im Archiv.