Thema 2024

Warum genügen wir uns selber nicht?
_
Maternushaus
Kardinal-Frings-Straße 1,
Köln

DAS RHEIN-MEETING

Zum neunten Mal in Köln

Mehr

Über uns

Das Rhein-Meeting ist entstanden auf Initiative einiger Freunde …

Mehr

Finanzierung

Das Rhein-Meeting finanziert sich ausschließlich durch Spenden …

Mehr

Programm 2024

Freitag 8. März 2024 – 19:30 Uhr

Immer höher, immer weiter. Im Gespräch mit der Forschung.

_____

Dr. Anna Miotello, ALMA Regional Centre (ARC) und European Southern Observatory (ESO) in München
Ass.Prof. Dr. Laerte Patera, Universität Innsbruck

 

Samstag 9. März 2024

Für Kinder ab der 4. Klasse: Besuch des Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln. Anmeldung bis zum 15. Februar!

Samstag 9. März 2024 – 10:30 Uhr

Warum genügen wir uns selber nicht?

10.30 Warum genügen wir uns selber nicht?
Eröffnung des Rhein-Meetings 2024 und Einführung
_____

P. Dr. Gianluca Carlin

 

Samstag 9. März 2024 – 11:00 Uhr

„Was ist der Mensch, dass du dich seiner annimmst?“

_____

Prof. Dr. Javier Prades, Universität San Dámaso, Madrid

Vortrag mit Fragerunde mit Prof. Dr. Javier Prades, Professor für Dogmatik und Rektor der Universidad Eclesiástica San Dámaso in Madrid. Im Vortrag geht es u.a. um die grundlegende Frage, wie wir unsere Suche nach einem Sinn und Glück angesichts der Herausforderungen und Probleme der heutigen Zeiten gestalten können.

Samstag 9. März 2024 – 13:00 Uhr

Mittagessen im Maternushaus

_____

Das Maternushaus bietet ein Mittagessen an. Eine Anmeldung vorab ist nicht nötig. Die Bezahlung erfolgt direkt vor Ort. 

Samstag 9. März 2024 – 14:30 Uhr

Mit Digitalisierung zum Übermenschen? Der menschliche Wunsch, besser zu sein.

_____

Prof. Dr. Armin Grunwald, Karlsruhe

Vortrag mit Fragerunde mit Prof. Dr. Armin Grunwald, Physiker, Philosoph und Leiter mehrerer deutscher Einrichtungen der Technikfolgen-Abschätzung. Im Vortrag geht es u.a. um die Frage, was menschliche Vernunft und Intelligenz sind, auch angesichts des technologischen Fortschritts und der neuen Möglichkeiten, die die künstliche Intelligenz bietet. Was macht diesen Menschen aus, der immer neue Grenzen überschreiten möchte und den Drang nach einer immer neuen Dimension spürt.

Samstag 9. März 2024 – 17:00 Uhr

Mit den Augen des Künstlers über sich hinausblicken

_____

Dr. Katharina Erling, Bremen – Christoph Scholz, Berlin

Vortrag und Fragerunde mit Dr. Katharina Erling, Kunsthistorikern, und Christoph Scholz, Künstler und Journalist. Ist Kunst mehr als Illustration? Und wenn ja, was ist das Wesen des Kunstwerks? Welche Bedeutung kann es für den Betrachter haben? Kann künstliche Intelligenz den Künstler ersetzen? Diesen und weiteren Fragen soll in der Betrachtung ausgewählter Werke der Malerei nachgegangen werden.

Samstag 9. März 2024 – 20:00 Uhr

Abendessen im Stapelhaus · Köln

_____

Wir sind dieses Jahr wieder zu Gast im „Dom im Stapelhaus“, einem traditionellen kölschen Brauhaus direkt am Rhein | Frankenwerft 35, 50667 Köln

Die Teilnahme am Abendessen ist nur nach vorheriger Bestellung und Bezahlung. 

Hier geht es zur Anmeldung

Sonntag 10. März 2024 – 10:00 Uhr

Hl. Messe

_____

Die Messe zelebriert Rainer Maria Kard. Woelki, Erzbischof von Köln in der Basilika St. Ursula.

Sonntag 10. März 2024 – 11:30 Uhr

„Sich Dialog und Versöhnung öffnen.“ Die Aufgabe der Christen im Heiligen Land heute.

_____

Andrea Avveduto, Verein Pro Terra Sancta

Zeugnisse aus dem Heilige Land mit Andrea Avveduto und Tommaso Saltini, Verein Pro Terra Sancta. Angesichts der tragischen Ereignisse im Heiligen Land wird es um die Frage gehen, wie man heute die Aufgaben der Christen verstehen und einen Weg für Dialog und Versöhnung finden kann.

Abonnieren Sie unsere Newsletter

Zur Seite

Folgen Sie uns auf unseren Social-Media-Kanälen

Veranstalter

Schirmherrschaft

KOOPERATIONSPARTNER

––